Kartoffel-Kohlrabipürée mit Soja-Schmorkarotten & Tofucrunch

Aktualisiert: 14. Aug.

Der frische, wach-machende Koreander gibt dem Gericht seine besondere Note...


Zutaten für ca. 4 Personen

  • 800g Kartoffeln

  • 800g Kohlrabi

  • 1 Bund Koreander, frisch

  • 800g Karotten

  • 2 EL Sojasauce

  • Olivenöl

  • 400g Tofu natur

  • 1 Zitrone

  • 1 TL Kurkuma

  • 1TL Koreander, gemahlen

  • Salz

  • Pfeffer

  • Muskat

Vorbereitung:

  • Kartoffeln waschen, schälen und in fingergroße Stücke schneiden

  • Kohlrabi schälen (mit großem Küchenmesser) und in gleich große Stücke wie die Kartoffel schneiden

  • 1 Bund Koreander waschen und mittelgrob hacken

  • Karotten schälen und der Länge nach halbieren, anschließend der Länge nach dritteln, so dass sich lange „Karottenfinger“ ergeben

  • Tofu in kleine ca. 0,5cm Würfel schneiden


Zubereitung:

  1. Die Kartoffeln und die Kohlrabis in kochendem Salzwasser ca. 20 Minuten weich kochen.

  2. Die Karotten in einer beschichteten Pfanne mit 2 EL Öl sanft anbraten, mit der Sojasauce ablöschen und bei geschlossenem Deckel weich schmoren. Zuletzt mit etwas Zitronenschale, Zitronensaft, Prise Koreander gemahlen und Pfeffer abschmecken.

  3. Während die Karotten und die Kartoffeln/Kohlrabi kochen, die Tofustücke in etwas Öl knusprig braten und mit Kurkuma, Koreander gemahlen, Salz und Pfeffer abschmecken.

  4. Wenn die Kartoffeln/Kolrabi gar sind, das Kochwasser abgießen, beide zusammen zerdrücken (Stampfer, Kartoffelpresse) und mit 5-6 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer, Muskat & dem ganzen frischen Koreander abschmecken.

17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen