top of page

Süßer Reis mit Zimt und Äpfeln

Aktualisiert: 11. März

Rezept von Heinz Grill


Der süße Reis ist ein sehr leicht verdauliches, erfrischendes und allgemein stärkendes Gericht. Tahin und Rosinen betonen im Geschmackserleben die Dynamik des Reis und ergänzen etwas Frisches, dass die objektive Wahrnehmung des Gerichts erleichtert. Es eignet sich gut zur Entwässerung und kann ebenso einen sinnvollen Beitrag zur Gewichtsreduktion beitragen.



12h eingeweichter und gewaschener Reis im Vergleich
links 12h eingeweicht - rechts nur gewaschen

Gekochter Reis mit Zimt
Konsistenz des gekochten Reis

Das Gesamtbild des Gerichtes:

Wie eine Sonne steht der Reis im Mittelpunkt als tragende Kraft des Gerichtes. Die Reiskörner sollten gut miteinander verbunden sein und samtig weich im Topf „gleiten“. Dennoch bleiben die einzelnen Körner gut differenzierbar und verschmelzen nicht zu einer klebrigen Masse. Leicht und elegant rührt sich der Reis. Zimt und Ingwer durchdringen den Reis und unterstreichen die sonnenhafte Wirkung. Sie dynamisieren seine „Sonnen-Wasser-Natur“ (siehe Artikel über den Reis) aus der vertikalen Schwere des Wassers in die horizontale Leichtigkeit. Die frischen süßen Rosinen und noch gut strukturierte „Al-Dente-Äpfel“ fügen eine natürliche leicht aufsteigende fruchtige Süße hinzu. Das Tahin und die ganzen Mandeln geben eine substanzielle und sehr kräftigende Note hinzu. Wird der Reis über Nacht eingeweicht, öffnet er sich schöner im Gericht, wird besser verträglich und es verkürzt sich die Kochzeit von 60 auf ca. 30 Minuten.




Ca 2 Personen


200g Vollkorn-Rundkorn Naturreis, 12-24h in der 4-fachen Menge an Wasser eingeweicht

50g Rosinen

4-6 EL Kokosflocken

1 EL Tahin, weiß (braunes Tahin geht auch, erzeugt aber eine grau-braune Farbe)

4 EL Sonnenblumenöl

1 EL Ingwer

1 EL Zimt

1-2 Äpfel - z.B. Boskop oder Braeburn

ca. 4 EL ganze Mandeln



Vorbereitung:

  • Den Rundkorn-Naturreis über Nacht in der vier fachen Menge an Wasser in einem geeigneten Topf einweichen


Zubereitung

  • Den Reis bei geschlossenem Deckel zum kochen bringen (Hinweis: Die gewünschte Konsistenz gut vorstellen – immer wieder das Bild des geschmeidig gleitenden Reises aufbauen) und den Zimt hinzufügen (er soll den Reis gut durchgestalten) Dann ca. 20 Minuten sanft köcheln lassen

  • Ingwer waschen und fein reiben und nach 20 Minuten zum Reis hinzufügen

  • weitere 10-15 Minuten kochen lassen, bis der Reis nur mehr leicht „Al Dente“ ist und einen leichten Biss aufweist – nun die Hitze ausschalten und Öl, Rosinen und Apfelstücke hinzufügen und vorsichtig umrühren (der Reis sieht jetzt noch etwas zu flüssig aus)

  • 15-20 Minuten mit geschlossenem Deckel nachquellen lassen (Hinweis – wieder die gewünscht Konsistenz vorstellen) – der Reis nimmt jetzt nochmal die restliche Flüssigkeit auf und quillt fluffig auf. Nun sollte er sich schön geschmeidig und leicht im Topf rühren lassen. Die Reiskörner behalten auch auf dem Teller eine gute Form und zerfließen nicht zu stark. Auf der Gabel kann man einen kleinen „Reis-Turm“ beobachten, der durch die ausgekochte Stärke gut aufeinander hält (siehe Kurzvideo).

  • Kokosflocken und Tahin als Dip mit auf dem Teller servieren





25 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Bình luận


bottom of page