top of page

Gerstenknödel mit Kürbissauce und Petersilie

Die Kombination von Magerquark, Gerste und Leinöl wirkt antikanzerogen.

Zutaten:

  • 1kg Magerquark

  • 300g Gerste. fein geschrotet (mit Getreidemühle mahlen oder im Bioladen mahlen lassen)

  • 1 Zitrone

  • Salz

  • 1 großer Kürbis

  • 2 rote Zwiebel

  • 1 Bund Petersilie

  • 2 EL Haferflocken

  • Olivenöl

  • Rosmarin

  • Thymian


Vorbereitung:

  • Den Magerquark mit dem feinen Gerstenschrot, abgeriebenen Schale der Zitrone, 1 EL Rosmarin und Salz gut vermischen und abschmecken. Der Teig sollte noch recht feucht bleiben, sich mit nassen Händen aber dennoch gut formen lassen.

  • Kürbis waschen, halbieren, die Kerne entfernen und in Walnuss große Stücke schneiden.

  • Rote Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden.

  • Petersilie waschen und hacken


Zubereitung:

1. Einen Topf mit Salzwasser zum kochen bringen und mit feuchten Händen (kleine Schale mit Wasser zum Hände befeuchten bereitstellen) kleine Gerstenklöße abdrehen (wer möchte kann die Klöße auch mit einem Kürbisstück füllen).


2. In der Zwischenzeit den Kürbis mit den Haferflocken und etwas Wasser weich dünsten - kurz vor Ende der Garzeit etwas Thymian hinzufügen. Mit Salz, Zitronensaft und Olivenöl abschmecken und pürieren (ein Teil kann als Stücke in der Sauce zurückbehalten werden).


3. Roten Zwiebel mit kochendem Wasser übergießen und 1-2 Minuten darin liegen lassen. Dann das Wasser abgießen - dadurch werden die Zwiebeln besser verträglich - und die Zweibeln in etwas Olivenöl, Thymian und Apfelessig marinieren (bekommen dann eine wunderschöne rosa Farbe und werden mild im Geschmack).


4.Alles zusammen Servieren und Voilá!

13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page